Festlicher Abschluss der Weihnachtszeit mit Bachs „Weihnachtsoratorium“

Nach zwei sehr erfolgreichen Konzerten in der Stiftskirche Mattighofen und im ausverkauften Theater Bad Reichenhall mit standing ovations laden der euregio oratorienchor und die Philharmonie Bad Reichenhall unter Leitung von Dirigent André Gold am Samstag, 9.Januar 2016 um 18.00 Uhr zu Bach’s Weihnachtsoratorium. Die sechs Kantaten berichten über die Geburt Jesu bis hin zum Erscheinen der drei Weisen. Typisch für Bach die dabei eingesetzten musikalischen Mittel zur Verdeutlichung des Geschehens, sei es in Rezitativen, Arien oder den großen Chören und die herrlichen barocken Trompetenklänge. Dazwischen beruhigen und kommentieren die wunderschönen vierstimmigen Choräle, wie z.B. „Ich steh an deiner Krippen hier. Zu hören sind im Konzert die Kantaten I, „Am 1. Weihnachtstag“ mit dem berühmten Einganschor „Jauchzet frohlocket“, IV, „Am Fest der Beschneidung Christi“ mit der Echoarie „Flößt mein Heiland“, so wie der jazzig anmutenden Tenorarie „Ich will nur dir zu Ehren“, V, „Am Sonntage nach Neujahr“ mit dem anspruchsvollen, virtuosen Eingangschor „Ehre sei dir, Gott, gesungen“ und der VI. Kantate „Am Epiphaniasfest“ mit dem glänzenden Trompetensolo im Eingangschor „Herr, wenn die stolzen Feinde schnauben“. Als Solisten konnten Bernadette Müller, Nathalie Flessa, Alfons Brandl und Manuel C. Adt gewonnen werden. Sie konzertierten bereits des Öfteren mit der Philharmonie Bad Reichenhall und deren ehemaligen GMD Prof. Christoph Adt und wurden mit mehreren Preisen ausgezeichnet. Continuo spielt Prof. Hans Christoph Becker-Foss aus Hameln, selbst ein großer Bachkenner. Karten gibt es über Inn-Salzach Ticket bei den bekannten Vorverkaufsstellen, z.B. Buchhandlung Dr. Naue, Fraundorfner, St. Antonius, Burghauer Touristik und Bürgerhaus, RT-Reisen. Es sind noch Karten im Vorverkauf sowie an der Abendkasse ab 17.15 Uhr erhältlich.

Festlicher Abschluss der Weihnachtszeit mit Bachs „Weihnachtsoratorium“

Was wäre die Weihnachtszeit ohne das berühmte „Weihnachtsoratorium“ von J. S. Bach? Im feierlichen Rahmen der weihnachtlich geschmückten Stiftspfarrkirche vereinen sich Raum und Musik zu einem besonderen Erlebnis, zu dem der euregio oratorienchor und die Philharmonie Bad Reichenhall unter Leitung von Dirigent André Gold am Samstag, 9.Januar 2016 um 18.00 Uhr einladen. In Zusammenarbeit mit den oberösterreichischen Sängerinnen und Sängern des oratorienchores bereitet sich das Ensemble stimmtechnisch und musikalisch auf die anspruchsvolle Literatur vor. „Die Barockmusik braucht eine besondere Leichtigkeit und Technik und v.a. die Koloraturen dürfen nicht nur ein Ablauf von Tönen sein, sondern brauchen Dynamik und Aussagekraft“, so Gold. Nach dem großen Oratorium „Elias“ in der Basilika gilt es nun diese besondere Technik zu trainieren, die nötig ist, um dem Zuhörer den großen musikalischen Bogen zu zeigen und nicht einem „Tönewirrwarr“ auszuliefern. Uraufgeführt wurde das Werk am ersten Weihnachtsfesttag 1734 „Frühe zu St. Nicolai und Nachmittage zu St. Thomae“ sowie an den folgenden Feiertagen über den Jahreswechsel hinaus. Die sechs Kantaten berichten über die Geburt Jesu bis hin zum Erscheinen der drei Weisen. Typisch für Bach die dabei eingesetzten musikalischen Mittel zur Verdeutlichung des Geschehens, sei es in Rezitativen, Arien oder den großen Chören und die herrlichen barocken Trompetenklänge. Dazwischen beruhigen und kommentieren die wunderschönen vierstimmigen Choräle, wie z.B. „Ich steh an deiner Krippen hier“. Zu hören sind im Konzert die Kantaten I „Am 1. Weihnachtstag“ mit dem berühmten Eingangschor „Jauchzet frohlocket“, IV „Am Fest der Beschneidung Christi“ mit der Echoarie „Flößt mein Heiland“ sowie der jazzig anmutenden Tenorarie „Ich will nur dir zu Ehren“, V „Am Sonntage nach Neujahr“ mit dem anspruchsvollen, virtuosen Eingangschor „Ehre sei dir, Gott, gesungen“ und der VI. Kantate „Am Epiphaniasfest“ mit dem glänzenden Trompetensolo im Eingangschor „Herr, wenn die stolzen Feinde schnauben“. Als Solisten konnten Bernadette Müller, Nathalie Flessa, Alfons Brandl und Manuel C. Adt gewonnen werden. Sie konzertierten bereits des Öfteren mit der Philharmonie Bad Reichenhall unter dem ehemaligen GMD Prof. Christoph Adt und wurden mit mehreren Preisen ausgezeichnet. Das Continuo spielt Prof. Hans Christoph Becker-Foss aus Hameln, selbst ein großer Bachkenner. Karten gibt es ab nächster Woche bei INN-SALZACH-TICKET und allen angeschlossenen Vorverkaufsstellen, z.B. Buchhandlung Dr. Naue, Fraundorfner, St. Antonius, Burghauer Touristik und Bürgerhaus, RT-Reisen, im Internet unter www.inn-salzach-ticket.de sowie telefonisch unter 0180 5 723636. Weitere Informationen auf www.euregio-oratorienchor.de .