Bernadette Müller

Bereicherte unsere Konzerte

  • Weihnachtsoratorium von J. S. Bach bei den Weihnachtskonzerten 2015/2016 in Altötting, Mattighofen und Bad Reichenhall

Bernadette Müller studierte Gesang an der Hochschule für Musik Nürnberg bei Fenna Kügel-Seifried und am Conservatorio Giuseppe Verdi in Mailand bei Sonia Turchetta, wo sie zunächst ihren Bachelor mit Höchstnote, und schliessliche ihren Master mit Auszeichnung abschloss. Desweiteren besuchte sie Meisterkurse bei Renato Bruson und Edda Moser.

Ihr Operndebut gab sie 2011 beim Cadegliano Festival Piccola Spoleto in der Rolle der Madame Gobineau in Giancarlo Menottis Oper “La Medium”. Sie sang in der Mailänder Erstaufführung der Oper “La Bella dormente nel Bosco” (Dornröschen) von Ottorino Respighi die Rolle der Prinzessin. Die Sopranistin debütierte in Como als Mimí in “La Bohème”, und in Luxemburg mit großem Publikumserfolg als Donna Anna in “Don Giovanni”. Desweiteren gehören zu ihrem Repertoire die Liú in “Turandot”, die Contessa in “Le Nozze di Figaro”, Sandmännchen und Taumännchen in “Hänsel und Gretel”. Sie sang u.a. am Teatro Regio in Turin.

Auf dem Konzertpodium präsentierte sich die Sopranistin u.a. in Haydns Schöpfung, in Bachs Weihnachtsoratorium, Mozarts Exsultate Jubilate, Ravels Shéhérazade und Trois Poèmes de Mallarmé, und Vier letzten Lieder von Strauss.

Sie arbeitete mit Dirigenten wie Pinchas Steinberg, Francesco Attardi, Marco Pace, Christian Simonis, Guido J. Rumstadt, Bruno dal Bon, Umberto Finazzi und Christoph Adt.

Bernadette Müller war Finalistin vieler internationaler Gesangswettbewerbe und Preisträgerin des internationalen Gesangswettbewerbes “Maria Malibran” in Mailand und des internationalen Kammermusik Wettbewerbes“Guido Papini” in Camaiore. 2014 gewann sie beim Internationalen Gesangswettbewerb “Nei Stemmen” sowohl den zweiten, als auch den Publikumspreis.