Teresa Schnellberger

Bereicherte unser Konzert

  • Elias-Oratorium im Rahmen des Inn-Salzach-Musiksommer am 25.10.2015 in der Altöttinger Basilika St. Anna.

Teresa-SchnellbergerTeresa Schnellberger, geb. 1990 in Eggenfelden, bekam ihren ersten Gesangsunterricht von Frau Waltraud Schmickl. Von 2009 bis 2012 absolvierte sie die Berufsfachschule für Musik in Altötting. Seit 2012 studiert sie am Mozarteum in Salzburg bei Prof. Bernd Valentin und Prof. Mario Diaz, sowie derzeit bei Prof. Ildiko Raimondi. Ihr Debut gab die Mezzosopranistin 2014 als „Zita“ in Puccinis „Gianni Schicchi“ in Bergen, Norwegen. Weitere musikalische  Impulse erhielt sie von der Kammersängerin Felicia Weathers und von Darina Takova. Im Dezember 2015 wird sie unter der Leitung von Hans Graf die Rolle der „alten Nonne“ in Hindemiths „Sancta Susanna“ im Rahmen einer Universitätsproduktion verkörpern. Unterstützt wird sie durch die Benno-Kittl-Stiftung.